0d
Brusthaare haarsträubend?

BloggerInnen

Wir alle folgen gerne Trends und lassen uns davon leiten, was die Mehrheit als – ich sage mal „angemessen“ - empfindet. Natürlich möchten wir uns auch modernisieren und in keinerlei Angelegenheit nachhinken. Aber vermissen Sie nicht auch manchmal die guten alten Zeiten, in denen ein Mann noch Brusthaare hatte und seine Augenbrauen dicker waren als Ihre eigenen? Ich habe mich mit meinen lieben Freundinnen in letzter Zeit immer öfter über Schönheitsmerkmale bei Männern auseinandergesetzt, wobei natürlich auch das Thema „Brusthaare“ fiel. Brusthaare – bei diesem Wort sträuben sich schon Kopfhaare so mancher Frau – was ich grundsätzlich nicht kritisiere, denn jeder von uns hat so seinen neumodernen Spleen, den man als Außenstehender nicht obligatorisch verstehen muss. Meine liebsten Freundinnen sehen mich mit angewidertem Gesicht an, wenn ich von schönen Brusthaaren rede und dabei verträumt die rechte Ecke des Raumes anvisiere - und sie mich fassungslos! Ich mag sie trotzdem (also, meine Freundinnen). Ich für meinen Teil, verbinde aber nach wie vor eine schön behaarte Männerbrust mit unwiderstehlicher Attraktivität und sehe schon die kleinen Testosteron-Hormone mir entgegenspringen, die ich sehr gerne in meinen Armen empfange! Nichtsdestotrotz – auch eine glatte Brust kann ungelogen ansehnlich sein – ich geb’s zu. Mich würde aber vor allem interessieren, warum ein Mann heute glatt beliebter ist? Any Comments?

18 Oktober 2013 | 15:34

Brusthaare

Brusthaare


Kommentare (1) Comment

  • 05 Dezember 2013 | 11:11 isabell

    Meine Schwester und saßen grad gemütlich beim Frühstück... da stolperte ich über diesen Bericht... die lustigste Diskussion begann. Warum? Ich mag eher AHH ("Anti-Hair-Hero's"), meine Schwester eher HBB ("Hairy-Beary-Boys")... Das hier ist das Resultat: Argumente meiner Schwester: Pro-HBB, weil - sehr männlich (mit Ausnahme der Rückenbehaarung). Pro-HBB, weil, ich zitiere "da kann man so schön reinkraulen" Pro-HBB, weil Männer mit Bart älter aussehen und man sich jünger in ihrer Gegewart fühlt... (Anmerkung der Kommentarin: Ja, es ist ein Kompliment, wenn man sich mit 24 Jahren jung/jünger fühlen darf!) du Siehst also, du bist da nicht alleine, liebe Bloggerin...(was ja auch gut ist... was täten den sonst all die Brustbehaarten Männer?) Meine Argumente: Pro-AHH, weil sich eine starke Behaarung sicherlich nicht nur auf den Brustbereich bezieht, sondern sich auch sehr wahrscheinlich am Rücken, oder Bauch bemerkbar macht - Nicht sexy. Nicht männlich. Nicht attraktiv. Pro-AHH, weil es den "perfekten behaarten" Männer-Brustkorb nicht gibt - oftmals sind das Haare die als Einzelkämpfer das Feld stürmen - und so bei Frau kein Herz erobern... oder aber so buschig sind, dass das "Gegen-Sonnenbrand-hilft-nur-Eincremen" im Sommer ein ewiges Gerücht bleiben wird. Pro-AHH, weil Brusthaare oft sehr eigenwillig sind, und sich nicht in die Grenzen des Hemdkragens weisen lassen - Nicht ästethisch. Nicht sexy. Das hat zudem die fatalen Folgeschäden, das Frau nun über den Haarwuchs ihres potentiellen Partners informiert ist und mit (fern) zukünftige Nasenhaare, Ohrenhaare, Monobrauen rechnen muss. Wobei das natürlich auch die jährliche Suche nach Weihnachts- und Geburtstagsgeschenken für den Geliebten erleichtert*.... (*Gutscheine einer Kosmetikerin, zum Beispiel)... also vielleicht doch ein bisschen Pro-HBB ;) Nun denn, gut das die Meinungen so unterschiedlich sind... auch wenn die Argumente sehr ausführlich und leicht übertrieben dargestellt wurden - aber wie gesagt, meine Schwester und ich waren beim Frühstück - und hatten einen wirklich lustigen Start in den Tag... dank dir, liebe Bloggerin und ein paar Brusthaaren!