0d
Cupcake

BloggerInnen

Hallo meine lieben LeserInnen!

Nachdem ich schon etliche Diäten ausprobiert habe und es mit dem Abnehmen nie wirklich so geklappt hat, möchte ich es diesmal mit dem "Dr.Worseg-Concept" versuchen! Ich bin jedes Mal schwach geworden, vor allem wenn es um Burger mit Pommes geht! Mmmh, lecker! Glaubt mir, ich kenne schon die besten Burger-Buden in ganz Wien. Ich habe mittlerweile festgestellt, dass ich zudem auch nicht wirklich hungern kann! So, neues Jahr, neue Tapferkeit. Klappt es diesmal? Ich habe den Personalcoach Verena von Dr.Worseg-concept heute kennen gelernt und hoffentlich wird das endlich mal etwas mit meinem Traumgewicht? 

Ich bin wirklich gespannt, ob ich mit diesem Abnehmprogramm erfolgreich abnehmen werde. Bitte unterstützt mich dabei und schreibt mir, wie ihr es geschafft habt bzw. ob ihr es geschafft habt! 

22 Februar 2014 | 12:05

Woche 1 mit Rezept: Gefüllte Ananas

Hallo meine lieben LeserInnen!

Eine Crashdiät in der man 10kg in ein paar Wochen abnimmt ist das „Worseg-Concept“ nicht. Beim Abnehmkonzept von Dr.Worseg wird Brot, Nudeln oder Reis nicht verboten. Schritt für Schritt soll ich mich an eine gesunde Ernährungsumstellung herantasten. Daher raten die Experten vom Dr.Worseg-Team auch von einer Crash-Diät ab, da diese keine nachhaltige Wirkung erzielen und der JoJo-Effekt quasi 'vorprogrammiert' ist. Aus diesem Grund soll ich reale Wochenziele in meinem Abnehmprozess einplanen! 

Bis jetzt musste ich bei jeder Diät auf etwas verzichtet oder mich sehr einseitig ernähren (z.B. Dukan-Diät oder Detlef D. Soost). Ganz ehrlich, den strikten Verzicht auf Brot, Nudeln, Milch oder Obst halte ich für extrem und das hat sich auch nie positiv auf meine Grundstimmung ausgewirkt. Ich war immer schlecht gelaunt und habe nur mehr noch auf den „cheat-day“ gewartet, um wieder alles mögliche in mich hineinzustopfen. Das kann nicht der Sinn des Lebens sein, denn ich liebe Brot, Nudeln und Reis und ich möchte auf das auch nicht verzichten. Aber jeden Tag Fast-Food oder ungesundes Zeugs essen, geht natürlich auch nicht! Ich brauche Hilfe um einen Mittelweg zu finden und genau das habe ich mit „Worseg-concept“ gefunden. Deswegen werde ich es diesmal wirklich langsam angehen. Ich bin schon gespannt, was mich in Woche 2 erwartet!

Tatsächlich aber, habe ich in meiner ersten Woche mit 'Worseg-concept' gelernt, beim Einkaufen näher hinzuschauen, vor allem auf die Rückseite der Produkte. Ich achte inzwischen darauf möglichst natürliche und frische Produkte zu kaufen. Beim Ernährungscoaching habe ich ein tolles Müsliriegel-Rezept bekommen und es auch sofort ausprobiert. Zwar musste ich einige Zutaten im Bioladen suchen, dennoch habe ich die meisten Zutaten davon im Supermarkt oder im türkischen Geschäft gefunden. Jetzt habe ich auch sehr leckere selbstgemachte Müsliriegel zu Hause, die ich gerne zum Frühstück mit einem Joghurt mit Früchten oder als Zwischenmahlzeit esse!

Doch auch beim „Worseg-concept“ geht nichts ohne Sport! Beim Personalcoaching steht im Vordergrund das Ganzkörpertraining mit Eigengewicht. Das heißt, dass bei den Übungen die Körpermuskulatur durch das eigene Gewicht beansprucht wird. Ich habe für die Übungen, die ich von meinem Personaltrainer Verena bekommen habe, keine Hanteln o.ä. gebraucht, höchstens Wasserflaschen für meine Übungen für die Brust. Wie ich schon im letzten Blog-Eintrag erwähnt habe, musste ich ihr einige Fotos von meinem Körper schicken. Dadurch konnte sie dann auf mich abgestimmte Übungen zusammen stellen. Ich finde es total cool, dass ich ihr per E-Mail jederzeit schreiben kann. Falls mir eine Übung zu schwierig oder zu leicht ist, kann ich ihr mailen und sie ändert es. Ich bin begeistert!

Diesen Sonntag hatte ich genug Zeit, um etwas gesundes und außergewöhnliches zu kochen! Das Foto gibt es auf meiner Facebook-Seite 'IRMA nimmt ab' und das Rezept gleich hier unten. Kocht doch die gefüllte Ananas mal nach, schmeckt echt lecker :-)

GEFÜLLTE ANANAS MIT SHRIMPS

Zutaten:

1 Ananas

1 Zwiebel

1 Limette

2 Knoblauchzehen

2 Paprikaschoten

1 Zucchini

100g Fisolen

200g Naturjoghurt fettreduziert

5 EL Sojasoße

3-4 Champignons

2 EL Rapsöl

250g Reis NATUR

2TL Currypulver

1 Chilischote (oder auch nicht)

250g Shrimps (evtl. tiefgekühlt)

 

Wie koche ich das?

Ananas längst halbieren und das Fruchtfleisch von einer Hälfte mit einem Messer herauslösen. Das Ananasfleisch in Stücke schneiden. Zwiebeln und Knoblauchzehen, Zucchini, Paprika, Champignons fein würfeln. Das Gemüse in Öl kurz anbraten und Limettensaft mit Sojasße, 4 EL Wasser und Curry verrühren. Die Soße in das Gemüse dazu geben und 4-5 Minuten dünsten.

Die Shrimps mit geschnittenen Chilischoten vermengen und in wenig Öl kurz anbraten. Einen Topf mit dem Naturreis kochen. Wer es mag, kann in den Reis eine Zwiebel oder eine ganze Knoblauchzehe dazu geben und am Ende wieder entfernen, dient nur zur Verbesserung des Geschmacks.

Die Shrimps und Ananasstücke im Curry-Gemüse unterheben.

Den Reis und das Gemüse mit den Shrimps in die Ananashälfte füllen. Dazu eine Joghurtsoße mit Knoblauch oder Chili servieren.

Viel Spaß beim Schlemmen! mmmm

 

Bussi,

euer Cupcake


Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!