0d
Frauen-Power

Anke van Beekhuis

BloggerInnen, ExpertIn

Wie übernehme ich mehr Führung in meinem Job und in meiner Position? Wie kann ich mich durchsetzen um das gewünschte Projekt zu bekommen. Wie trete ich vor Publikum auf und bleib dabei ganz locker und entspannt? Mit meinem Blog will ich Situationen aus dem Joballtag ansprechen und wie sich Frauen dabei selber im Weg stehen können und es auch tun. Immer wieder spreche ich hier den Unterschied zwischen Männer und Frauen an und möchte mit meinen Informationen und Ansätzen Sie ermutigen, Ihre Stärken als Frau zu nutzen und sich Ihren Schwächen bewusst zu werden, damit Sie die richtige Strategie anwenden können.

24 Januar 2013 | 13:08

Seine Ziele erreichen

Habe Sie ein Ziel? Oder einen Wunsch, den Sie sich erfüllen wollen? In meiner Arbeit ist mir aufgefallen, dass vielen Frauen im Job ein Ziel fehlt. Egal ob Gehalt, Position oder Aufgaben. Vielen Frauen ist es wichtig, einen vielfältigen Job zu haben und mit den KollegInnen gut auszukommen. Ich möchte Sie hier anregen, Ihre Ziele zu erreichen. Dazu ist immer als erster Schritt wichtig, dass Sie sich Ihrem Ziel bewusst werden. Was gibt es, was Sie beruflich erreichen wollen? Welche Aufgaben oder Projekte wollen Sie in Ihrem Unternehmen umsetzen. Beschreiben Sie Ihr Ziel. Überlegen Sie genau und stellen Sie sich dieses Ziel/Situation vor. Jetzt gehe ich noch ein Stück weiter: Schreiben Sie sich Ihre Geschichte aus der Zukunft auf. Warum? Erst wenn wir ein emotionales Zukunftsbild haben, trauen wir uns aus unserer Komfortzone.

Welche Komfortzonen haben Sie? Was hält Sie ab, Ihre Ziele zu erreichen? Die Geschichte aus der Zukunft für Ihr Ziel hilft Ihnen, sich wohler zu fühlen und leichter die Komfortzone zu verlassen. Mein Tipp: Schreiben Sie diese Geschichte aus der Zukunft in allen Facetten auf. Mit allen Gefühlen, Bildern und Vorstellungen. Wollen Sie ein eigenes Büro? Stellen Sie sich vor, wie das Büro aussieht. Wie Sie sich darin fühlen. Was sich verändert hat, seit Sie in dem Büro sitzen. Oder auch das Gehalt oder eine neue Position. So, jetzt haben Sie ihre Geschichte. Sie haben vielleicht zwei oder mehr Seiten niedergeschrieben. Jetzt überlegen Sie sich, wer dieses Ziel beeinflusst. Wer oder was kann mich davon abhalten, wer/was hilft mir, das Ziel zu erreichen? Das können Menschen sein, eine Ausbildung, der Chef, die KollegInnen, die Familie – was auch immer. Machen Sie sich eine Liste. Und nutzen Sie diese Einflussfaktoren, um das Ziel zu erreichen. Mit dieser Auflistung werden Sie sehen, dass es weniger Hindernissen gibt, aber möglicherweise viele Ressourcen, die Sie nicht gesehen haben.

Mit der Geschichte und den Einflussfaktoren haben Sie schon einen großen Schritt auf Ihr Ziel zugemacht. Jetzt geht es darum, es um zusetzen. Machen Sie sich einen Plan, wie Sie schrittweise an Ihr Ziel kommen: Mit wem müssen Sie sprechen und welche Dinge müssen Sie umsetzen?

Probieren sie es aus! Und schreiben Sie mir, ob Sie Ihre Ziele erreicht haben. Fangen Sie mit kleinen Dingen an – falls es nicht klappt, gebe ich gerne weitere Tipps.


Kommentare (0) Comment

    Bislang noch keine Kommentare. Seien Sie die Erste!